June 6, 2019 / 6:32 AM / 14 days ago

MÄRKTE-Handelssorgen bremsen Kauflaune an Asiens Börsen

    Berlin/Sydney, 06. Jun (Reuters) - Der Handelsstreit
zwischen den USA und Mexiko hat die Stimmung an Asiens Börsen am
Donnerstag belastet. In Tokio ging der Nikkei-Index
unverändert bei 20.774 Zählern aus dem Handel. Börsianer
fürchten, dass neue Zölle auf Importwaren aus Mexiko das
weltweite Wachstum bremsen könnten. "Wir schätzen, dass die
jüngst eingeführten höheren Zölle auf chinesische Produkte die
US-Wirtschaft etwa 0,3 Prozentpunkte Wachstum kosten könnten,
und die Zölle auf mexikanische Waren, wenn sie bis auf 25
Prozent steigen, könnten diese Schätzung verdoppeln", sagte
Libby Cantrill, Expertin bei Pimco.
    Hoffnungen auf Zinssenkungen in den USA traten daraufhin in
den Hintergrund. Auch außerhalb Japans war die Stimmung
gedrückt. Der MSCI-Index für die asiatischen Aktien ohne
Japan gab 0,2 Prozent nach. Die Erwartung, dass
die US-Notenbank Fed die Zinsen angesichts des schwächeren
Wachstums senkt, hatte zuletzt die Kurse gestützt. 
       
    
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.774,04          +0,0 
 Topix                               1.524,91          -0,3 
 Shanghai                            2.834,05          -1,0 
 CSI300                              3.572,01          -0,7 
 Hang Seng                          26.864,90          -0,1 
 Kospi                            Kein Handel               
 Euro/Dollar                           1,1227               
 Pfund/Dollar                          1,2680               
 Dollar/Yen                            108,09               
 Dollar/Franken                        0,9938               
 Dollar/Yuan                           6,9134               
 Dollar/Won                          1.180,88               
    

    
 (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Ralf Bode. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069-7565-1236 oder 030-2888-5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below