November 20, 2019 / 3:49 AM / 16 days ago

MÄRKTE-Asiatische Börsen stolpern über widersprüchliche Signale im Handelsstreit

Tokio, 20. Nov (Reuters) - Die asiatische Aktien sind am Mittwoch aufgrund der widersprüchlichen Signale im Handelsstreit zwischen den USA und China ins Stolpern geraten. Die Handelssaussichten schienen sich zu trüben, als die Regierung in China eine Maßnahme des US-Senats gegen Hongkong verurteilte und Schritte zur Sicherheit und Souveränität des Staates ankündigte.

“Der unmittelbare Fokus bleibt auf den Handelsgesprächen zwischen den USA und China und die Märkte scheinen bis zur Lösung des Konflikts weiter zögerlich, um sich deutlich in eine Richtung zu bewegen”, erklärten die Analysten der australischen ANZ Bank. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,7 Prozent tiefer bei 23.120 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,5 Prozent und lag bei 1688 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,5 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,7 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 108,49 Yen und legte 0,1 Prozent auf 7,0296 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9903 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1073 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0968 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,2908 Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below