January 6, 2020 / 7:41 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Ausverkauf in Tokio wegen Spannungen am Golf

    Frankfurt/Tokio, 06. Jan (Reuters) - Die Furcht vor einer
militärischen Eskalation der Spannungen in der Golf-Region setzt
den asiatischen Börsen zu. In Tokio brach der
Nikkei-Index am ersten dortigen Handelstag 2020 um 1,9
Prozent auf 23.205 Punkte ein. Das ist einer der schwärzesten
Jahresauftakte seiner Geschichte. Ein Teil dieser Verkäufe seien
aber Gewinnmitnahmen, da die japanische Börse zuvor zu stark
gestiegen sei, sagte Nobuhiko Kuramochi, Chef-Anlagestratege der
Investmentbank Mizhuo. Der Hongkonger HSI verlor am Montag
1,1 Prozent. Die Börse Shanghai stabilisierte sich
dagegen nach den jüngsten Kursverlusten bei 3083 Zählern. 
    Seit der gezielten Tötung eines iranischen Generals im Irak
durch die USA wachsen die Spannungen in der Region.
Am Wochenende bekräftige US-Präsident Donald Trump seine
Warnungen an Iran und drohte dem Irak mit Sanktionen, sollte
dieser die im Land stationierten US-Truppen zum Abzug
zwingen. 
    Vor diesem Hintergrund warfen Investoren vor allem Aktien
von Fluggesellschaften und Reedereien aus
den Depots. Die japanischen Indizes für diese Branchen rutschten
um bis zu 3,5 Prozent. Unter Druck gerieten auch Exportwerte wie
die Autobauer Honda und Toyota, deren Titel bis
zu drei Prozent verloren. 
    Gefragt waren wegen des Ölpreis-Anstiegs
dagegen Ölkonzerne. So verteuerten sich die Papiere von
PetroChina in Shanghai um 5,5 Prozent. 
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.204,86          -1,9 
 Topix                               1.697,49          -1,4 
 Shanghai                            3.083,41          +0,0 
 CSI300                              4.129,30          -0,4 
 Hang Seng                          28.166,57          -1,0 
 Kospi                               2.155,07          -1,0 
 Euro/Dollar                           1,1160               
 Pfund/Dollar                          1,3086               
 Dollar/Yen                            108,10               
 Dollar/Franken                        0,9712               
 Dollar/Yuan                           6,9775               
 Dollar/Won                          1.170,33               
    

    
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below