January 9, 2020 / 7:21 AM / 7 months ago

MÄRKTE-Asien-Anleger setzen auf Entspannung zwischen USA und Iran

    Frankfurt/Tokio, 09. Jan (Reuters) - Die Signale für eine
Entspannung zwischen den USA und dem Iran geben den asiatischen
Börsen Auftrieb. Der japanische Nikkei-Index stieg am
Donnerstag um 2,3 Prozent auf 23.740 Punkte. Das ist der größte
Tagesgewinn seit etwa einem Monat. Die Börse Shanghai
legte 0,8 Prozent auf 3092 Zähler zu, und der südkoreanische
Aktienmarkt gewann 1,6 Prozent. Die Börse in
Sydney verbuchte mit 6874,20 Stellen den höchsten
Schlusskurs der Geschichte. Am Devisenmarkt spiegelte sich der
Optimismus in Kursgewinnen der chinesischen Währung wider. Im
Gegenzug fiel der Dollar auf ein Fünfeinhalb-Monats-Tief von
6,9215 Yuan. 
    Investoren seien angesichts der moderaten Töne aus den USA
und dem Iran erleichtert, sagte Analyst Yutaka
Masushima vom Brokerhaus Monex. "Es könnten aber neue Probleme
auftauchen, wenn die iranische Öffentlichkeit die Pause in den
Feindseligkeiten nicht akzeptiert." Unabhängig davon höben
ermutigende Konjunkturdaten aus den USA und Europa die Stimmung.
Dies schüre Hoffnung auf steigende Gewinne asiatischer Firmen. 
    Vor diesem Hintergrund deckten sich Anleger vor allem mit
Technologiewerten ein. In Tokio gehörten der
Elektroteile-Anbieter Omron und der Roboterbauer
Fanuc mit Kursgewinnen von jeweils etwa zwei Prozent zu
den Favoriten. In Seoul kletterten die Titel des
Elektronik-Konzerns Samsung auf ein Rekordhoch von
58.600 Won.     
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.739,87          +2,3 
 Topix                               1.729,05          +1,6 
 Shanghai                            3.092,88          +0,9 
 CSI300                              4.162,84          +1,2 
 Hang Seng                          28.473,71          +1,4 
 Kospi                               2.186,45          +1,6 
 Euro/Dollar                           1,1114               
 Pfund/Dollar                          1,3115               
 Dollar/Yen                            109,27               
 Dollar/Franken                        0,9735               
 Dollar/Yuan                           6,9207               
 Dollar/Won                          1.157,54               
    

    
 (Büro Tokio, Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Sabine
Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder
030 - 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below