January 17, 2020 / 6:42 AM / in a month

MÄRKTE-China weckt Konjunkturhoffnungen - Asiens Anleger greifen zu

    Frankfurt/Shanghai, 17. Jan (Reuters) - China hat mit seinen
jüngsten Konjunkturdaten Wachstumshoffnungen an den Börsen
geweckt. In Asien legten die Kurse zum Wochenschluss
zu. Der japanische Nikkei-Index schloss am
Freitag 0,5 Prozent fester bei 24.041,26 Zählern, nachdem er im
Handelsverlauf auf den höchsten Stand seit Oktober 2018
gestiegen war. Auf Wochensicht gewann er zwei Prozent. Die
chinesische Wirtschaft schaffte 2019 ein Wachstum von 6,1
Prozent - so viel wie Analysten erwartet hatten und innerhalb
der Prognosespanne der Regierung in Peking. "Das sind alles gute
Nachrichten", sagte Daniel Gerard, Stratege beim
Finanzdienstleister State Street Global Markets. "Alle Daten,
die jetzt kommen, von der Industrieproduktion zum Einzelhandel,
zeigen Anzeichen dafür, dass der konjunkturelle Boden erreicht
ist."
    In China traten die Kurse auf der Stelle.
Zuletzt hatten Hoffnungen auf eine Normalisierung der Beziehung
zu den USA für gute Stimmung gesorgt. Analysten befürchten
jedoch, dass die Verhandlungen über die zweite Phase eines
Handelsabkommens zwischen den beiden weltweit führenden
Volkswirtschaften schwierig werden könnten.
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             24.041,26          +0,5 
 Topix                               1.735,44          +0,4 
 Shanghai                            3.077,81          +0,1 
 CSI300                              4.156,83          +0,2 
 Hang Seng                          28.859,56          -0,1 
 Kospi                               2.250,57          +0,1 
 Euro/Dollar                           1,1138               
 Pfund/Dollar                          1,3079               
 Dollar/Yen                            110,22               
 Dollar/Franken                        0,9651               
 Dollar/Yuan                           6,8661               
 Dollar/Won                          1.158,34               
    

    
 (Reporter: Andrew Galbraith, geschrieben Christina Amann,
redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69
7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below