February 3, 2020 / 3:52 AM / 21 days ago

MÄRKTE-Asiatische Aktien taumeln nach Virusausbruch trotz Wirtschaftmaßnahmen

Tokio, 03. Feburar (Reuters) - Am ersten Handelstag nach den Feiertagen um das asiatische Mondneujahrsfest sind die Börsen infolge der sich verschärfenden Auswirkungen des Coronavirus auf die chinesische Wirtschaft abgestürzt. Die Investoren trennten sich als Reaktion auf die wachsende Angst vor der Ausbreitung des neuen Virus von riskanten Vermögenswerten. Um eine Panik an den Handelshäusern abzuwenden, setzte die chinesische Regierung auf eine Reihe von Wirtschaftsmaßnahmen, einschließlich der unerwarteten Senkung des Leitzinses. Zusätzlich pumpte die People’s Bank of China (PBOC) insgesamt 1,2 Billionen Yuan (173,81 Milliarden Dollar) in die Geldmärkte. Analysten hatten die Liquiditätsbewegung zu einem späteren Zeitpunkt erwartet, wenn die wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus deutlicher sind. “Es ist eine klare Botschaft, dass sie wachstumsfördernde Maßnahmen ergreifen und den Markt beruhigen wollen”, sagte Mayank Mishra, Makrostratege bei der Standard Chartered Bank in Singapur. “Aber niemand weiß wirklich, wie viel schlimmer das werden wird.” Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1 Prozent tiefer bei 22.982 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent und lag bei 1673 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 8,1 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 8,2 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,6 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 108,51 Yen und legte 1,2 Prozent auf 7,0163 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9637 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1082 Dollar und gab 0,1 Prozent auf 1,0681 Franken nach. Das Pfund Sterling verlor 0,3 Prozent auf 1,3159 Dollar. (Reporter: Richard Pullin, Jacqueline Wong, Sam Shen, Mai Ngyuen, Tom Westbrook, Wayne Cole ; Geschrieben von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2888 5120.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below