February 11, 2020 / 7:06 AM / in 13 days

MÄRKTE-Asien-Börsen folgen positiven US-Vorgaben

    Frankfurt/Sydney, 11. Feb (Reuters) - Die asiatischen
Aktienmärkte haben nach den positiven Vorgaben aus den USA
zugelegt. Die Sorgen vor den Auswirkungen des
Coronavirus-Ausbruchs in China rückten etwas in den Hintergrund.
Allerdings verwiesen einige Analysten am Dienstag darauf, dass
die Fabriken in China nach dem Ende der Zwangspause nur langsam
wieder in Schwung kämen. Investoren könnten die wirtschaftlichen
Folgen der Epidemie unterschätzen. Die Fachleute der US-Bank JP
Morgan kappten ihre Konjunkturprognose für China für das erste
Quartal. "Der Coronavirus-Ausbruch hat die Dynamik der
chinesischen Wirtschaft komplett geändert." Entscheidend sei
nun, wie lange es dauere, bis die Produktion wieder auf vollen
Touren laufe.
    In China legten die Kurse an der Börse in Shanghai um
0,5 Prozent zu, der Index der wichtigsten Aktien in Shanghai und
Shenzhen gewann 1,1 Prozent. Die Tokioter Börse war
wegen eines Feiertags geschlossen. 
    Vor der zweitägigen Anhörung von US-Notenbankchef Jerome
Powell vor dem Kongress legte der Dollar zu. Der Euro
notierte im Gegenzug so niedrig wie seit vier Monaten nicht
mehr. Experten gehen davon aus, dass Powell vor den Abgeordneten
bekräftigt, dass die US-Wirtschaft in einer guten Verfassung
sei. Zugleich werde er wohl betonen, dass die Zinsen angesichts
der geringen Inflation niedrig bleiben dürften. 
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                           Kein Handel               
 Topix                            Kein Handel               
 Shanghai                            2.901,21          +0,4 
 CSI300                              3.953,25          +1,0 
 Hang Seng                          27.603,16          +1,3 
 Kospi                               2.223,12          +1,0 
 Euro/Dollar                           1,0910               
 Pfund/Dollar                          1,2916               
 Dollar/Yen                            109,89               
 Dollar/Franken                        0,9782               
 Dollar/Yuan                           6,9733               
 Dollar/Won                          1.181,63               
    

    
 (Reporter: Wayne Cole und Christina Amann, redigiert von
Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder
+49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below