April 7, 2020 / 6:57 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Anleger in Asien weiter optimistisch

    * Nikkei legt zwei Prozent zu
    * Warten auf japanisches Konjunkturpaket
    * Solide Chip-Verkäufe stützen Samsung Electronics

    Frankfurt/Tokio, 07. Apr (Reuters) - Die Hoffnung auf eine
Eindämmung der Coronavirus-Pandemie lässt Anleger in Fernost bei
Aktien erneut zugreifen. Nach einem positiven Wochenstart sorgte
am Dienstag zudem das angekündigte, knapp eine Billion Dollar
schwere Konjunkturpaket der japanischen Regierung für Kauflaune.
Damit sollen die massiven Auswirkungen der Virus-Krise auf
Japans Wirtschaft abgefedert werden. Der japanische
Premierminister Shinzo Abe wird voraussichtlich noch im Laufe
des Tages den Ausnahmezustand für die Hauptstadt Tokio und sechs
weitere Präfekturen ausrufen, um die Ausbreitung des Coronavirus
zu stoppen. Lockdown-Maßnahmen wie in anderen Ländern soll es
aber nicht geben.
    Der Nikkei-Index stieg zwei Prozent auf 18.950
Punkte. Bereits am Vortag hatte der Nikkei wieder Gewinne
verzeichnet, nachdem er die Woche zuvor unterm Strich mit einem
Minus von acht Prozent beendet hatte. In Südkorea zog der
Index knapp zwei Prozent an. Die Börse in Shanghai stieg
nach einem langen Wochenende ebenfalls um zwei Prozent. Der
Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und
Shenzen gewann 2,3 Prozent. Der MSCI-Index für
asiatische Aktien außerhalb Japans legte 2,8
Prozent zu.
    Bei den Einzelwerten stand Samsung Electronics im
Fokus. Solide Chip-Verkäufe hätten dazu beigetragen, die
Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Absatz von
Smartphones und Fernseher abzufedern, teilte der Konzern mit.
Der Betriebsgewinn im ersten Quartal werde daher im Vergleich zu
einem Einbruch im Vorjahr leicht höher gesehen. Die Aktie legte
rund zwei Prozent zu.

    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             18.950,18          +2,0 
 Topix                               1.403,21          +2,0 
 Shanghai                            2.819,52          +2,0 
 CSI300                              3.797,28          +2,3 
 Hang Seng                          24.066,90          +1,3 
 Kospi                               1.823,60          +1,8 
 Euro/Dollar                           1,0837               
 Pfund/Dollar                          1,2288               
 Dollar/Yen                            108,93               
 Dollar/Franken                        0,9755               
 Dollar/Yuan                           7,0679               
 Dollar/Won                          1.220,12               
    

    
 (Reporter: Paulina Duran, Tom Westbrook; geschrieben von
Stefanie Geiger, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den
Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below