May 11, 2020 / 3:35 AM / 20 days ago

MÄRKTE-Lockerungsmaßnahmen drücken asiatische Börsen ins Plus

Sydney, 11. Mai (Reuters) - Die asiatischen Börsen sind am Montag der Wall Street ins Plus gefolgt. Die langsamen Lockerungen weiterer Länder hob die Stimmung der Anleger, obwohl einige Staaten mit einem Anstieg neuer Coronavirus-Fälle zu kämpfen haben. Frankreich lockert aufgrund der abflachenden Fallzahlen ab heute die strengen, seit acht Wochen geltenden Ausgangsbeschränkungen: Viele Geschäfte dürfen wieder öffnen und für rund eine Millionen Kinder beginnt wieder die Schule. Im Gegensatz dazu sind in Deutschland und Südkorea die Zahl der Infizierten wieder leicht angestiegen. Die Wall Street hatte sich am Freitag erholt, nachdem sich die US-Arbeitsmarktdaten vom April zwar als düster, aber nicht ganz so schlimm wie von Analysten befürchtet herausgestellt haben. “Seit Ende März gibt es eine außerordentliche Abweichung zwischen der Realwirtschaft und dem finanziellen Risiko, wobei bei letzterem durch beispiellose politische Maßnahmen nachgeholfen wurde”, sagte Alan Ruskin, Ökonom bei der Deutschen Bank. “Die Märkte wissen, dass die Daten zur Realwirtschaft furchtbar sind. Wir wissen nicht, wie lange die durch die Finanzhilfen der Politik gestützten Märkte der Realwirtschaft trotzen können, wenn das Wachstum langsam ist.”

Die Börse in Tokio hat sich am Montag zunächst stärker gezeigt: Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,4 Prozent höher bei 20.467 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,5 Prozent und lag bei 1480 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,5 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 1,4 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 106,82 Yen und legte 0,1 Prozent auf 7,0777 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9701 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,0846 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0524 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,2424 Dollar. (Reporter: Wayne Cole Geschrieben von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2888 5120.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below