May 13, 2020 / 6:19 AM / 15 days ago

MÄRKTE-Furcht vor zweiter Infektionswelle belastet Asien-Börsen

    * Sechs neue Corona-Fälle in nordostchinesischer Stadt 
    * Hoffen und Bangen nach Lockerungen
    * Handelsspannungen zwischen USA und China 

    Frankfurt/Tokio, 13. Mai (Reuters) - Die Angst vor einer
zweiten Coronavirus-Infektionswelle hat die asiatischen
Aktienmärkte auch am Mittwoch fest im Griff gehalten. Nach sechs
neuen Corona-Fällen verhängte die nordostchinesische Stadt Jilin
neue Reiserestriktionen. Zuvor hatte der führende
US-Immunologe und Regierungsberater Anthony Fauci gewarnt, eine
vorzeitigen Aufhebung der Beschränkungen zur Eindämmung der
Pandemie könnte zu zusätzlichen Ausbrüchen des Virus führen.
Dies hatte bereits die Kurse an der Wall Street belastet. Mit
Sorge blickten die Anleger zudem auf die wieder zunehmenden
Handelsspannungen zwischen den USA und China.
    In Tokio gab der Nikkei-Index 0,5 Prozent auf 20.267
Punkte nach. Die Börse in Shanghai machte anfängliche
Verluste im Handelsverlauf wieder wett. Der Index der
wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 
0,1 Prozent. Unter Druck war vor allem der Finanz- sowie der
Immobiliensektor. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb
Japans fiel um ein Prozent. "Es ist ganz klar,
dass die Beschränkungen wirtschaftlichen Schaden angerichtet
haben und die Erholung Jahre und nicht Wochen dauern wird",
sagte Michael McCarthy, Chefmarktstratege beim Online-Broker CMC
Markets in Sydney. 
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             20.245,31          -0,6 
 Topix                               1.474,69          -0,1 
 Shanghai                            2.889,72          -0,1 
 CSI300                              3.955,56          -0,1 
 Hang Seng                          24.205,19          -0,2 
 Kospi                               1.932,29          +0,5 
 Euro/Dollar                           1,0853               
 Pfund/Dollar                          1,2286               
 Dollar/Yen                            107,11               
 Dollar/Franken                        0,9688               
 Dollar/Yuan                           7,0894               
 Dollar/Won                          1.224,23               
    

    
 (Reporter: Stanley White, Suzanne Barlyn; geschrieben von
Stefanie Geiger, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den
Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below