June 2, 2020 / 6:47 AM / a month ago

MÄRKTE-Asiens Anleger von US-Unruhen und Handelszwist unbeeindruckt

    Frankfurt/Singapur, 02. Jun (Reuters) - Die Anleger in Asien
haben sich von den Unruhen in den USA und der Furcht vor einem
neuerlichen Handelsstreit zwischen den USA und China die
Kauflaune nicht verderben lassen. In Tokio schloss der 225 Werte
umfassende Nikkei am Dienstag 1,2 Prozent fester bei
22.325,61 Zählern - das ist der höchste Stand seit mehr als drei
Monaten. In China legten die Kurse ebenfalls zu.
Für gute Stimmung sorgten die jüngsten Einkaufsmanagerdaten für
Mai, die auf eine Belebung der Industrie hindeuteten. "Die
optimistischen Einschätzungen an der Börse können aber nur
anhalten, wenn sich die Indikatoren für Aufträge und
Beschäftigung weiterhin Monat für Monat verbessern", sagte Alan
Ruskin, Chefstratege bei der Deutschen Bank. "Frühe Rückschläge
wären ein schlechtes Signal, aber sind für die Zeit unmittelbar
nach dem Ende des Stillstands nicht zu erwarten."
    Auf die Stimmung drückten jedoch Sorgen, wonach der
Handelsstreit zwischen den USA und China wieder aufflammen
könnte. Dabei spielten besonders Berichte eine Rolle, wonach
China keine Sojabohnen aus den USA mehr kaufen will. "Es gibt
zunehmende Befürchtungen, dass sich die Beziehungen zwischen den
beiden Staaten verschlechtern könnten", sagte Michael McCarthy,
Chefstratege beim Brokerhaus CMC Markets. "Wir bleiben in der
Zwischenzeit am Markt, aber ich denke, uns könnte die Luft
ausgehen, wenn man sich ansieht, wie hoch die Kurse wieder
stehen."
    
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.325,61          +1,2 
 Topix                               1.587,68          +1,2 
 Shanghai                            2.919,98          +0,2 
 CSI300                              3.981,65          +0,3 
 Hang Seng                          23.878,51          +0,6 
 Kospi                               2.087,19          +1,1 
 Euro/Dollar                           1,1127               
 Pfund/Dollar                          1,2526               
 Dollar/Yen                            107,74               
 Dollar/Franken                        0,9608               
 Dollar/Yuan                           7,1204               
 Dollar/Won                          1.225,03               
    

    
 (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)
  
 
 
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below