June 11, 2020 / 3:32 AM / 25 days ago

MÄRKTE-Fed-Prognose lässt asiatische Börsen einbrechen

Sydney, 11. Jun (Reuters) - Die asiatische Aktien haben am Donnerstag nach der düsteren Konjunkturprognose der US-Notenbank (Fed) nachgegeben. “Vor der Wirtschaft liegt ein sehr unsicherer Weg”, warnte Fed-Chef Jerome Powell. Erst in den nächsten Monaten werde sich herausstellen, wohin die Reise wirklich gehe. Die Fed erwartet, dass die Wirtschaftsleistung dieses Jahr um 6,5 Prozent einbrechen und 2021 um 5,0 Prozent zulegen wird. Dennoch waren die Aktienverluste angesichts des Ausmaßes ihres jüngsten Anstiegs bescheiden.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,1 Prozent tiefer bei 22.882 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,9 Prozent und lag bei 1611 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag unverändert. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,6 Prozent.

US-Daten hatten zuvor gezeigt, dass die Verbraucherpreise im Mai den dritten Monat in Folge gefallen sind, das ist der längste Rückgang seit Beginn der Aufzeichnungen. Powell denke daher “nicht einmal darüber nach, über eine Zinserhöhung nachzudenken”. Stattdessen betonte er, dass die Erholung ein langer Weg sei und dass die Politik proaktiv sein müsse - wobei die Zinsen bis 2022 nahe Null liegen würden. “Während Powell sich zu diesem Zeitpunkt nicht zu neuen Maßnahmen verpflichtet hat, verstärkt sein Fokus auf das Abwärtsrisiko und Unsicherheit die Botschaft, dass die Fed wahrscheinlich bis September weitere Maßnahmen ergreifen werde”, so Wirtschaftswissenschaftler von JP Morgan. Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 106,96 Yen und stagnierte bei 7,0621 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,2 Prozent niedriger bei 0,9430 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1374 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0731 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,2 Prozent auf 1,2719 Dollar. (Reporter: Wayne Cole Bearbeitet von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2888 5120.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below