June 12, 2020 / 3:54 AM / a month ago

MÄRKTE-Auch Asien-Börsen im Korrekturmodus - Furcht vor längerer Krise

Tokio, 12. Jun (Reuters) - Die Angst vor einem Wiederaufflammen der Corona-Pandemie hat am Freitag auch die Aktienmärkte in Asien erfasst. Die Kurse gaben allerdings weniger stark nach als am Tag zuvor in Europa und den USA. Die kräftige Korrektur zeige, wie fragil die vorangegangene Rally gewesen sei, sagten Analysten. Bei Anlegern setze sich die Annahme durch, dass wirtschaftliche Erholung langsamer verlaufen werde als bislang gedacht. Dies hatte am Vortag den US-Leitindex Dow Jones um 6,9 Prozent und den Dax um mehr als vier Prozent einbrechen lassen.

An der Börse in Tokio verlor der 225 Werte umfassende Nikkei-Index am Freitag im Verlauf 1,5 Prozent auf 22.131 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1,2 Prozent und lag bei 1570 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,5 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 2,3 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 107,08 Yen und legte 0,3 Prozent auf 7,0850 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9440 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1292 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0664 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,2 Prozent auf 1,2570 Dollar. (Reporter: Tomo Uetake; bearbeitet von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030-2888 5168 oder 069-7565 1236.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below