for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Rückkehr der Corona-Sorgen lastet auf Asiens Börsen

    Frankfurt/Tokio, 12. Jun (Reuters) - Die Furcht vor einer
zweiten Coronavirus-Welle macht den Anlegern an den asiatischen
Börsen zum Wochenschluss schwer zu schaffen. Sie fürchten, dass
der Erreger die erhoffte wirtschaftliche Erholung durchkreuzen
oder sogar neue Ausgangssperren nötig machen könnte. Der
Tokioter Nikkei schloss 0,8 Prozent schwächer bei
22.305,48 Punkten. Auf Wochensicht gab er 2,4 Prozent nach. Er
folgte damit den US-Börsen ins Minus, die am Donnerstag so stark
eingebrochen waren wie seit März nicht mehr. "Angst
hat die unangenehme Eigenschaft, sich selbst zu nähren",
konstatierten die Experten des Finanzdienstleisters Mizuho
Securities. "Deswegen ist es nicht schwer, eine 'zweite
Bärenwelle' am Markt aus einer 'zweiten Corona-Welle'
abzuleiten." 
    In China notierten die Kurse dagegen etwas
fester. Die Regierung in Peking bekräftigte zuvor, sie werde
ihre Kapitalmarktreformen weiter vorantreiben. Die
Coronavirus-Pandemie hat ihren Ursprung in der Volksrepublik,
die als erste scharfe Eindämmungsmaßnahmen auf den Weg brachte.
"Die Gefahr einer zweiten Welle ist für uns relativ gering,
während die Liquiditätsversorgung gut ist", sagte Liu Hongming,
Fondsmanager bei der in Peking ansässigen Vermögensverwaltung
Dingxin Huijin. Er wies zudem darauf, dass die Kurse in China
nicht so stark gestiegen waren wie an anderen Börsenplätzen.
    
       
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             22.305,48          -0,8 
 Topix                               1.570,68          -1,2 
 Shanghai                            2.926,25          +0,2 
 CSI300                              4.005,04          +0,2 
 Hang Seng                          24.223,69          -1,1 
 Kospi                               2.136,65          -1,8 
 Euro/Dollar                           1,1300               
 Pfund/Dollar                          1,2579               
 Dollar/Yen                            107,16               
 Dollar/Franken                        0,9447               
 Dollar/Yuan                           7,0830               
 Dollar/Won                          1.204,45               
    

    
 (Reporter: Stanley White und Christina Amann
redigiert von Georg Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888
5168.)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up