for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Fed-Strategieschwenk schiebt Tokioter Börse an

Tokio, 28. Aug (Reuters) - Die Aussicht auf eine längere Niedrigzinsphase in den USA hat der Tokioter Börse am Freitag Auftrieb verliehen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,4 Prozent höher bei 23.293 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,9 Prozent und lag bei 1630 Punkten. Vor allem japanische Finanzwerte gehörten zu den Gewinnern. US-Notenbankchef Jerome Powell hatte am Donnerstag mitten in der Coronakrise eine Umstellung der geldpolitische Strategie angekündigt - mit stärkerem Fokus auf den Arbeitsmarkt und einem flexibleren Inflationsziel. Damit könnten die Geldschleusen auch im Aufschwung weit offen bleiben.

Der Markt sei davon nicht völlig überrascht gewesen, sagte Yukio Ishizuki, Devisenstratege bei Daiwa Securities. Aber einige Börsianer hätten eine klarere politische Steuerung oder eine Art Obergrenze für Anleiherenditen erwartet und seien enttäuscht worden. Die chinesische Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann ein Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,3 Prozent auf 106,85 Yen und gab 0,2 Prozent auf 6,8762 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9076 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,2 Prozent auf 1,1841 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0749 Franken an. Das Pfund Sterling gewann 0,3 Prozent auf 1,3236 Dollar. (Reporter: Stanley White und Katanga Johnson; bearbeitet von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte).)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up