for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Entspannung in Virus-Krise in Tokio hilft Japans Börse

    Frankfurt/Tokio, 11. Sep (Reuters) - Mit Erleichterung
reagieren Japan-Investoren auf die gesenkte Corona-Warnstufe in
Tokio. Der Nikkei-Index stieg am Freitag um 0,7 Prozent
auf 23.406 Punkte. An der chinesischen Börse in Shanghai
nutzten Schnäppchenjäger die Kursverluste der vergangenen Tage
zum Wiedereinstieg und verhalfen dem dortigen Leitindex zu einem
Kursplus von 0,4 Prozent auf 3247 Zähler. 
    Vor größeren Käufen schreckten Investoren in Asien
allerdings zurück. Sorgen bereiteten ihnen unter anderem die
anhaltenden Spannungen zwischen den USA und China. Ein weiterer
Stimmungsdämpfer waren die gescheiterten Verhandlungen über ein
weiteres US-Konjunkturpaket im Kampf gegen die Corona-Krise.
"Der Bedarf für mehr staatliche Hilfen scheint offensichtlich,
aber die Chancen auf schnelle Hilfen haben sich deutlich
vermindert", sagte Devisenstratege Rodrigo Catril von der
National Australia Bank.
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.406,49          +0,7 
 Topix                               1.636,64          +0,7 
 Shanghai                            3.247,23          +0,4 
 CSI300                              4.608,33          +0,6 
 Hang Seng                          24.464,03          +0,6 
 Kospi                               2.397,27          +0,0 
 Euro/Dollar                           1,1836               
 Pfund/Dollar                          1,2821               
 Dollar/Yen                            106,15               
 Dollar/Franken                        0,9099               
 Dollar/Yuan                           6,8361               
 Dollar/Won                          1.186,92               
    

    
 (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei
Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter
den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur)
oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte).)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up