for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Anleger in Asien halten sich vor Fed-Entscheid zurück

    * Nikkei leicht fester
    * Chinas Börsen unter Druck
    * Blick auf Strategieschwenk der Fed

    Frankfurt/Tokio, 16. Sep (Reuters) - Die Anleger an den
Aktienmärkten in Fernost haben sich vor dem Zinsentscheid der
US-Notenbank (Fed) am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt.
Zwar wird nicht mit dem Beschluss neuer Konjunkturhilfen
gerechnet. Investoren suchen aber nach Hinweisen in der
Erklärung der Fed, wie sie die durch die Coronavirus-Pandemie
gebeutelte Wirtschaft weiter unterstützen will. "Da der
US-Kongress nicht bereit oder nicht in der Lage ist, ein neues
Fiskalpaket auf den Weg zu bringen, muss die Geldpolitik
möglicherweise eingreifen, um die Lücke zu schließen", sagte der
NAB-Analyst Tapas Strickland. Im Fokus steht zudem, wie die Fed
ihren Ende August verkündeten Strategieschwenk praktisch
umsetzen will. 
    In Tokio notierte der Nikkei-Index 0,1 Prozent fester
bei 23.476 Punkten. Investoren warteten auch auf die
Entscheidung der japanischen Notenbank, die am Donnerstag
ansteht. Börsianer rechneten mit einer Beibehaltung des lockeren
geldpolitischen Kurses. Das Parlament bestätigte unterdessen
Yoshihide Suga als neuen Regierungschef. Er folgt
auf dem Posten Shinzo Abe nach, der aus gesundheitlichen Gründen
zurückgetreten war. Eine Änderung des wirtschaftspolitischen
Kurses wird nicht erwartet.
    Die Börse in Shanghai lag 0,6 Prozent im Minus. Der
Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und
Shenzen verlor 0,9 Prozent. Auch in Südkorea
gaben die Kurse trotz positiver Impulse durch Konjunkturdaten
aus China und den USA leicht nach.

    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.475,53          +0,1 
 Topix                               1.644,35          +0,2 
 Shanghai                            3.280,06          -0,5 
 CSI300                              4.652,07          -0,8 
 Hang Seng                          24.681,59          -0,2 
 Kospi                               2.435,92          -0,3 
 Euro/Dollar                           1,1853               
 Pfund/Dollar                          1,2893               
 Dollar/Yen                            105,36               
 Dollar/Franken                        0,9074               
 Dollar/Yuan                           6,7689               
 Dollar/Won                          1.175,02               
    

    
 (Reporter: Andrew Galbraith, John McCrank, geschrieben von
Katharina Loesche und Stefanie Geiger, redigiert von Georg
Merziger
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung
unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und
Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up