for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Steigende Virus-Zahlen drücken Asia-Börsen

Sydney, 26. Okt (Reuters) - Die asiatischen Aktien sind zu Wochenstart unter dem Druck steigender Coronavirus-Fallzahlen eingebrochen. Die USA verzeichneten in den vergangen zwei Tagen die höchste Anzahl neuer Covid-19-Ansteckungen und der Umgang mit dem Coronavirus bestimmt weiter den Endspurt des US-Wahlkampfes. “Wir haben die Wahrscheinlichkeit, dass Biden gewinnt, von 65 Prozent auf 75 Prozent erhöht”, schrieben Analysten von NatWest Markets. Die Börse in Tokio hat sich am Montag zunächst schwächer gezeigt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,2 Prozent tiefer bei 23.480 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,5 Prozent und lag bei 1618 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,7 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,5 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans bewegte sich kaum.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 104,90 Yen und stagnierte bei 6,6857 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9049 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,2 Prozent auf 1,1833 Dollar und gab 0,1 Prozent auf 1,0709 Franken nach. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,3022 Dollar. (Reporter: Wayne Cole Geschrieben von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2201 33711 oder +49 30 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up