for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Corona-Sorgen lassen Asia-Börsen nicht los

28. Okt (Reuters) - Die asiatischen Märkte sind am Mittwoch wegen schnell steigender Coronavirus-Zahlen gefallen. Die Anleger scheuten wegen der steigenden Infektionsraten in den USA und in Europa größere Investitionen. Die Vereinigten Staaten, Russland, Frankreich und auch Deutschland haben in den letzten Tagen eine Rekordzahl an Corona-Fällen registriert und neue Maßnahmen eingeführt, um die zweite Welle schnell unter Kontrolle zu bekommen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent tiefer bei 23.411 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,6 Prozent und lag bei 1608 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,2 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 104,31 Yen und legte 0,1 Prozent auf 6,7105 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9086 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1780 Dollar und gab 0,1 Prozent auf 1,0704 Franken nach. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,3036 Dollar. (Reporter: Hideyuki Sano Geschrieben von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2201 33711 oder +49 30 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up