for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Asiatische Anleger von zweiter Infektionswelle unbeeindruckt

Singapur/Washington, 29. Okt (Reuters) - Die asiatischen Aktien sind am Donnerstag der Wall Street in Minus gefolgt. Der Fall wurde allerdings von besseren wirtschaftlichen Aussichten Asiens gegenüber den Sorgen der Anleger über strikte Lockdowns in Europa abgebremst. “Asien nimmt an dieser Geschichte der zweiten oder dritten Welle nicht wirklich teil, weil das Virus weitgehend unter Kontrolle ist”, sagte Rob Carnell, Chefökonom in Asien bei der niederländischen Bank ING. “Infolgedessen sehen die heimischen Volkswirtschaften akzeptabel aus. Die Exporte werden schwach bleiben, aber im Inland geht es ihnen immer noch gut und sie schneiden im Vergleich zu Europa und den USA viel besser ab.”

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,4 Prozent tiefer bei 23.322 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,2 Prozent und lag bei 1610 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,5 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,6 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 104,47 Yen und gab 0,3 Prozent auf 6,7104 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9096 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1752 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0690 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,2 Prozent auf 1,3002 Dollar. (Reporter: Tom Westbrook und Pete Schroeder Geschrieben von Katharina Loesche. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2201 33711 oder +49 30 2201 33702)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up