for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Asien-Börsen nach Wirtschaftsdaten aus China auf Erholungskurs

    * Chinas Fabrikaktivitäten legen zu
    * Nikkei-Index steigt 1,4 Prozent 
    * Positive Unternehmenszahlen aus Japan

    Frankfurt/Tokio, 02. Nov (Reuters) - Starke Wirtschaftsdaten
aus China haben zum Wochenanfang für positive Impulse an den
asiatischen Aktienmärkten gesorgt. Die Aktivitäten im
chinesischen Fabriksektor legten im Oktober mit dem schnellsten
Tempo seit fast einem Jahrzehnt zu. Der
Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende
Gewerbe stieg auf 53,6 von 53,0 im September, wie aus der am
Montag vorgelegten Umfrage hervorging. Der Anstieg machte den
Anlegern Hoffnung, dass das Land auf dem besten Weg ist, wieder
das Vor-Pandemie-Niveau zu erreichen. Auswirkungen wie in Europa
und den Vereinigten Staaten aufgrund der zweiten
Coronavirus-Welle könnten China somit erspart bleiben. 
    In Tokio stieg der Nikkei-Index 1,4 Prozent auf
23.295 Punkte. Damit machte er die Verluste vom Freitag wieder
wett, die den Index auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten
fallen ließen. Die Stimmung hellten auch überraschend positive
Unternehmenszahlen auf. "Wenn man die Ergebnisse aus Japan
betrachtet, sieht man, dass sich die zyklischen Werte erholen.
Einige Unternehmen heben ihre Jahresprognosen stärker als
erwartet an", sagte Fumio Matsumoto, Chefstratege bei Okasan
Securities. Zu den größten Kursgewinnern mit einem Plus von mehr
als acht Prozent gehörte etwa der Elektrowerkzeug-Hersteller
Makita.
    In Shanghai zeigte sich die Börse kaum verändert. Der
Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und
Shenzen gewann 0,5 Prozent. In Südkorea legte
der Index 1,5 Prozent zu. In Australien zog der Index 0,4
Prozent an.
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.295,48          +1,4 
 Topix                               1.607,95          +1,8 
 Shanghai                            3.225,12          +0,0 
 CSI300                              4.720,83          +0,5 
 Hang Seng                          24.465,77          +1,5 
 Kospi                               2.300,16          +1,5 
 Euro/Dollar                           1,1631               
 Pfund/Dollar                          1,2905               
 Dollar/Yen                            104,79               
 Dollar/Franken                        0,9173               
 Dollar/Yuan                           6,6949               
 Dollar/Won                          1.135,24               
    

    
 (Reporter: Swati Pandey, geschrieben von Katharina Loesche und
Stefanie Geiger, redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den
Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder
030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up