for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Knappes Rennen bei US-Wahl hält Asien-Anleger in Atem

    * Nikkei steigt 1,7 Prozent
    * Absage von Ant-IPO hilft Bankwerten
    * Anleger fürchten umstrittenen Wahlausgang in USA

    Frankfurt/Tokio, 04. Nov (Reuters) - Das Kopf-an-Kopf-Rennen
bei der US-Präsidentenwahl hat die Anleger an den Börsen in
Asien in Atem gehalten. In einem nervösen Handelsverlauf legten
die Aktien am Mittwoch mehrheitlich zu. Insgesamt gebe es aber
eine abwartende Haltung, sagte ein Börsianer. "Ich denke, die
Chancen auf einen demokratischen Durchlauf nehmen fast von
Minute zu Minute ab", sagte Matt Sherwood, Leiter der
Investitionsstrategie bei Perpetual in Sydney.
    In Tokio legte der Nikkei 1,7 Prozent auf 23.695
Punkte zu. Im Handelsverlauf hatte er zwischenzeitlich den
höchsten Stand seit Februar erreicht. Anleger sahen zunächst den
demokratischen Herausforderer Joe Biden vor US-Präsident Donald
Trump und hofften auf ein breites Konjunkturpaket. Doch die
zunehmende Sorge vor einem umstrittenen Wahlergebnis begrenzte
die Gewinne. "Auch wenn es immer noch kein konkretes Ergebnis
gibt, scheinen sich die Aktien in Richtung einer höheren
Wahrscheinlichkeit für einen Sieg von Trump zu bewegen", sagte
Fumio Matsumoto, Chefstratege bei Okasan Securities.
    In China profitierten Bank-Aktien von der Absage des
weltgrößten Börsengangs des Zahlungsabwicklers Ant
Group. Zwei Tage vor dem Marktdebüt in Shanghai und
Hongkong war die 37 Milliarden Dollar schwere Emission mit
Verweis auf Lücken bei den Offenlegungspflichten am Vortag
vorerst auf Eis gelegt worden. "Angesichts der
Ereignisse beim IPO und der neuen Begrenzung für die Ant Group
werden die Banken wahrscheinlich entlastet", sagte Shen Yi, Chef
von Shanghai ShenYi Investment. In Shanghai zeigte sich
die Börse etwas fester. Der Index der wichtigsten Unternehmen in
Shanghai und Shenzen gewann 0,8 Prozent. Der
MSCI-Index.MIAPJ0000PUS für asiatische Aktien außerhalb Japans
stieg um 0,9 Prozent.
    
    Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen
ausgewählter Aktienindizes und Währungen:
 Indizes                             Stand      Veränderung 
                                                 in Prozent
 Nikkei                             23.695,23          +1,7 
 Topix                               1.627,25          +1,2 
 Shanghai                            3.277,44          +0,2 
 CSI300                              4.813,66          +0,8 
 Hang Seng                          25.034,35          +0,4 
 Kospi                               2.357,32          +0,6 
 Euro/Dollar                           1,1636               
 Pfund/Dollar                          1,2981               
 Dollar/Yen                            104,91               
 Dollar/Franken                        0,9160               
 Dollar/Yuan                           6,7037               
 Dollar/Won                          1.139,32               
    

    
 (Reporter:  Wayne Cole; geschrieben von Stefanie Geiger,
redigiert von . Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für
Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und
Märkte)
  
 
 
for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up