May 16, 2018 / 3:19 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Nordkoreakonflikt belastet asiatische Börsen

Shanghai/Tokio, 16. Mai (Reuters) - Neue Spannungen im Koreakonflikt haben am Mittwoch die Börsen in Asien belastet. Der südkoreanische Kospi notierte nach einer Berg- und Talfahrt nahezu unverändert, der japanische Leitindex Nikkei verlor 0,4 Prozent. Hier drückten zudem Konjunkturdaten auf die Stimmung, wie Händler sagten. Die Wirtschaft schrumpfte im ersten Quartal mit 0,6 Prozent stärker als von Analysten prognostiziert.

Der MSCI-Index für asiatische Börsen ohne Japan gab 0,2 Prozent nach. Nordkorea sagte ein für Mittwoch geplantes Treffen mit ranghohen Vertretern Südkoreas ab. Auch der für den 12. Juni in Singapur geplante Gipfel von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mit US-Präsident Donald Trump stellte das kommunistische Land infrage, sollten die USA weiter darauf bestehen, dass Nordkorea sein Atomprogramm aufgibt.

Im fernöstlichen Devisenhandel gab der Euro auf 1,1826 Dollar nach. Der Dollar lag zum Yen bei 110,26 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 1,0000 Franken je Dollar und 1,1828 Franken je Euro gehandelt. (Reporter: Andrew Galbraith und Ayai Tomisawa; geschrieben von Kerstin Dörr; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below