Reuters logo
MÄRKTE-Korea-Krise lastet weiter auf Tokioter Börse
5. September 2017 / 03:28 / vor 22 Tagen

MÄRKTE-Korea-Krise lastet weiter auf Tokioter Börse

(Ersetzt Überschrift, keine Änderung am Text)

Tokio, 05. Sep (Reuters) - Die japanischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag angesichts der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel erneut schwächer gezeigt. Hintergrund waren der jüngste nordkoreanische Atomtest sowie Hinweise darauf, dass ein neuer Raketentest bevorstehen könnte. Der Stratege Takuya Takahashi von Daiwa Securities bezeichnete es als verständlich, dass sich die Investoren in einer solchen Situation zurückhielten.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,5 Prozent tiefer bei 19.417 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank ebenfalls um 0,5 Prozent und lag bei 1595 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,1 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,1904 Dollar bewertet nach 1,1895 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 109,24 Yen gehandelt nach 109,72 Yen in den USA. (Reporter: Ayai Tomisawa; geschrieben von Scot W. Stevenson Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 30 2888 5168 oder +49 69 7565 1232)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below