May 8, 2018 / 9:24 AM / in 2 months

BÖRSEN-TICKER-Anleger flüchten aus italienischen Bank-Aktien

Frankfurt, 08. Mai (Reuters) - Die Sorge vor Neuwahlen in Italien setzt vor allem die Banken des Landes an der Börse unter Druck. Bper Banca, Banco BPM, Finecobank, UBI Banca und Unicredit verlieren zwischen drei und fünf Prozent und sind damit unter den größten Verlierern im Stoxx 600. Der italienische Bankenindex fällt um 2,9 Prozent auf ein Drei-Wochen-Tief von 12.139 Zählern.

*******************************************************

10:36 AT&S-AKTIEN NACH ZAHLEN AUF TALFAHRT

Der österreichische Leiterplattenhersteller AT&S ist im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 zwar wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt, Anleger reagieren dennoch enttäuscht. Die Aktien brechen an der Wiener Börse um bis zu 8,2 Prozent ein. Das ist der größte Preisrutsch seit drei Monaten. In den ersten 90 Handelsminuten wechseln bereits mehr AT&S-Papiere den Besitzer als an einem gesamten Durchschnittstag.

9:33 GEWINNSPRUNG BEFLÜGELT WACKER NEUSON

Ein 61-prozentiger Anstieg des operativen Gewinns ermuntert Anleger zum Einstieg bei Wacker Neuson. Die Aktien steigen um 4,5 Prozent und sind Spitzenreiter im SDax.

***********************************************************

09:28 LEG IMMOBILIEN NACH ZAHLEN UNTER VERKAUFSDRUCK

Ein Quartalsergebnis unter Markterwartungen macht LEG Immobilien zum Schlusslicht im MDax. Die Aktien verlieren 4,3 Prozent auf 92,66 Euro.

***********************************************************

09:11 JOST WERKE NACH KAUFEMPFEHLUNG GEFRAGT

Anleger decken sich nach einer Kaufempfehlung mit Aktien von Jost Werke ein. Die Titel steigen um 6,1 Prozent auf ein Sechs-Wochen-Hoch von 38,90 Euro und sind unter den größten Gewinnern im SDax. Die Analysten der Deutschen Bank stuften die Aktien auf “Buy” von “Hold” nach oben und erhöhten das Kursziel auf 46 Euro von 45 Euro.

07:45 SYMRISE NACH ZAHLEN IM AUFWIND

Positiv aufgenommene Geschäftszahlen hieven Symrise an die Spitze des MDax. Die Aktien steigen vorbörslich um 1,3 Prozent.

***********************************************************

07:40 HERUNTERSTUFUNG SETZT CANCOM VORBÖRSLICH ZU

Ein negativer Analystenkommentar macht Cancon zu schaffen. Die Aktien verlieren vorbörslich 3,6 Prozent. Die Analysten der Baader Helvea Bank haben die Papiere auf “Sell” von “Hold” heruntergestuft.

***********************************************************

07:36 HANNOVER RÜCK MIT DIVIDENDENABSCHLAG GEHANDELT

Die Aktien von Hannover Rück werden an diesem Dienstag mit einem Dividendenabschlag von 5,00 Euro gehandelt. Im Vergleich zum Vortagesschluss von 113,60 Euro bedeutet dies ein Minus von 4,4 Prozent. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below