May 10, 2018 / 8:53 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Avast-Aktien fallen bei Börsendebüt um drei Prozent

Frankfurt, 10. Mai (Reuters) - Der tschechische Antivirus-Hersteller Avast hat ein enttäuschendes Börsendebüt hingelegt. Die Aktien rutschten am Donnerstag in London unter ihren Ausgabepreis von 250 Pence und verloren gut drei Prozent. Avast will mit dem Börsengang bis zu 200 Millionen Dollar für den Schuldenabbau einsammeln.

Für das Unternehmen ist es bereits der zweite Anlauf an den Aktienmarkt. Avast hatte schon 2012 einen Börsengang an die US-Technologiebörse Nasdaq versucht, die Pläne aber wegen Marktturbulenzen abgesagt. Nach eigenen Angaben zählte der Antivirus-Hersteller zuletzt 435 Millionen Nutzer und erwirtschaftete 2017 einen bereinigten Umsatz von 780 Millionen Dollar. Der Betriebsgewinn (bereinigtes Ebitda) lag bei 451 Millionen Dollar. (Reporter: Dasha Afanasieva, geschrieben von Daniela Pegna redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below