March 12, 2020 / 1:21 PM / in 25 days

MÄRKTE-EZB-Maßnahmen lässt Bankaktien einbrechen

Frankfurt, 12. Mrz (Reuters) - Das Maßnahmenbündel der Europäischen Zentralbank kommt bei den Banken-Anlegern nicht gut an. Der europäische Banken-Index weitete am Donnerstag seine Verluste aus. Er gab 8,6 Prozent nach auf das Rekordtief von 60,97 Punkten.

Die EZB hatte den Leitzins nicht angetastet, zugleich aber neue Liquiditätsspritzen für Banken angekündigt, um den Kreditfluss an die Wirtschaft zu stützen. Dabei hat sie insbesondere kleine und mittelgroße Unternehmen im Blick, die wegen der Coronavirus-Krise in Bedrängnis geraten. Das Paket sei kleiner ausgefallen als gedacht, sagte LBBW-Chefvolkswirt Uwe Burkert. Die Ausweitung des Langfrist-Tenders sei sinnvoll. “Die EZB unternimmt jetzt alles, damit der Bankenkreditmarkt nicht schrumpft.” (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below