October 24, 2019 / 2:48 PM / in 25 days

MÄRKTE-Auch Baxter in Opioid-Krise im Visier - Aktie fällt

Frankfurt, 24. Okt (Reuters) - Die Opioid-Krise in den USA zieht weitere Kreise. Auch das Pharma- und Medizintechnikunternehmen Baxter ist eigenen Angaben zufolge in die Schusslinie geraten. Es gebe eine Beschwerde über die nicht sachgemäße Vermarktung von Opiod-Medikamenten, in der Baxter genannt worden sei, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Die Aktien brachen an der Wall Street um mehr als zehn Prozent ein.

In den USA sind nach Behördenangaben zwischen 1999 und 2017 fast 400.000 Menschen an den Folgen von Opioid-Missbrauch gestorben. Vielen Pharmakonzernen wird vorgeworfen, die Krise in den USA befeuert zu haben und die Risiken süchtigmachender Schmerzmittel bei längerem Gebrauch verharmlost zu haben.

Unabhängig davon kündigte der Konzern auch eine interne Untersuchung bezüglich der Jahresabschlüsse von 2014 bis 2018 und der ersten Jahreshälfte 2019 an. Dabei gehe es um bestimmte konzerninterne Transaktionen, bei denen ein Wechselkurs verwendet wurde, der nicht mit den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen übereinstimmte. (Reporter: Manas Mishra, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below