November 4, 2019 / 11:19 AM / 7 days ago

MÄRKTE-Anleger wetten auf strengere Regeln für britische Buchmacher

Frankfurt, 04. Nov (Reuters) - Aus Furcht vor einer strengeren Regulierung werfen Anleger Aktien britischer Glücksspiel-Anbieter auf den Markt. Die Aktien von GVC, 888 und William Hill fielen am Montag um bis zu 15 Prozent.

Auslöser des Ausverkaufs war Börsianern zufolge ein Bericht der Zeitung “Guardian”, dem zufolge eine partei-übergreifende Arbeitsgruppe dem britischen Parlament Beschränkungen für Online-Kasinos vorschlage. So solle der Höchsteinsatz bei virtuellen Spielautomaten wie bei ihren realen Pendants auf zwei Pfund begrenzt werden. Zudem solle die Abrechnung von Wetten über Kreditkarten verboten werden. Premierminister Boris Johnson gelte als Befürworter einer strengeren Glücksspiel-Regulierung.

Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below