January 20, 2020 / 3:49 PM / in a month

STICHWORT-US-Billionärsclub lässt Europas Börsenfirmen alt aussehen

London, 20. Jan (Reuters) - Mit der Google-Mutter Alphabet trifft ein weiteres Mitglied in die Welt der US-Firmen mit einem Börsenwert von mehr als einer Billion Dollar ein. Unternehmen als der “Alten Welt” können da nicht mithalten. Der europäische Lebensmittel-Hersteller Nestle ist an der Börse gerade einmal etwa ein Drittel so viel wert.

Es ist ein exklusiver Club der Billionäre: Außer Alphabet gehören noch Apple, Microsoft und Amazon dazu - letztere hatten die Schwelle 2018 erreicht, inzwischen aber einen Teil der Gewinne wieder abgegeben. Addiert man Facebooks gut 600 Milliarden Dollar Börsenwert zu demjenigen der “Fantastischen Vier” hinzu, kommt man auf 5,2 Billionen Dollar. Sie sind mehr wert als die im Stoxx50 notierten 50 größten Börsenwerte aus Europa, die auf eine gesamte Marktkapitalisierung von 4,6 Milliarden Dollar kommen.

Wenn die großen Leitindizes auf beiden Seiten des Atlantiks vergleicht, liegt Europa weit abgeschlagen hinter den USA. Der S&P 500 kommt auf eine kombinierte Marktkapitalisierung von 27,5 Billionen Dollar, das ist fast dreimal so viel wie die 10,1 Billionen Dollar des pan-europäischen Stoxx 600. Unter den zehn größten Unternehmen der Welt ist kein Platz für Europa. JP Morgan, derzeit die Nummer zehn, rankiert mit 430 Milliarden Dollar immer noch deutlich über dem wertvollsten europäischen Unternehmen Nestle mit 315 Milliarden Dollar.

Europa fehlt ein großes digitales Führungsunternehmen, das den Anschluss an “FAANG” sichert - wie in den USA die Firmen Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google genannt werden. China zieht übrigens mit BAT (Baidu, Alibaba und Tencent) nach.

Die FAANG haben die US-Aktienlandschaft verändert. Sie steuern zusammen fast ein Fünftel zur gesamten Marktkapitalisierung des S&P 500 bei. Das war noch vor gut einem Jahrzehnt anders: 2007 dominierten noch Ölkonzerne und Banken die Wall Street.

Reporter: Julien Ponthus and Thyagaraju Adinarayan; bearbeitet von Hakan Ersen und Christina Amann. Redigiert von Hans-Edzard Busemann Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below