July 12, 2019 / 2:01 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Verkaufsstopp drückt Cannabis-Firma CannTrust auf Rekordtief

Frankfurt, 12. Jul (Reuters) - Ein vorläufiger Verkaufsstopp für CannTrust-Produkte löst einen erneuten Ausverkauf bei dem Anbieter von Cannabis-Pillen und -Ölen aus. Die in den USA notierten Titel der kanadischen Firma fielen am Freitag um rund 13 Prozent auf ein Rekordtief von 2,70 Dollar. Damit summiert sich das Minus seit Wochenbeginn auf mehr als 40 Prozent.

Auslöser des Kurssturzes waren Ermittlungen der kanadischen Gesundheitsbehörde, denen zufolge ein Teil des für die CannTrust-Produkte verarbeiteten Marihuanas von nicht lizenzierten Anbietern stammt. Nun werde untersucht, ob dadurch Gesundheitsrisiken entstünden. Ein Rückruf wurde bislang nicht angeordnet. Die finanziellen Auswirkungen des Verkaufsstopps sind CannTrust zufolge noch nicht absehbar. (Reporter: Hakan Ersen, unter Mitarbeit von Moira Warburton und Sathvik N. Redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below