November 17, 2017 / 9:06 AM / in a month

MÄRKTE-Kurs von britischem Baukonzern Carillion bricht ein

Frankfurt, 17. Nov (Reuters) - Nach der dritten Gewinnwarnung innerhalb weniger Monate haben Anleger des britischen Baukonzerns Carillion die Reißleine gezogen. Die Aktien brachen am Freitag an der Londoner Börse um 60 Prozent auf ein Rekordtief von 16,50 Pence ein. Vor zehn Jahren waren die Titel noch mehr als 450 Pence wert.

Das Unternehmen kann nach eigenen Angaben seinen finanziellen Verpflichtungen derzeit nicht nachkommen und will Anfang 2018 frisches Geld von den Eigentümern einsammeln. Zudem räumte der Vorstand ein, die bereits zwei mal gesenkten Ziele für Umsatz und Gewinn in diesem Jahr nicht halten zu können. Grund seien Verschiebungen großer Projekte und niedrigere Gewinnmargen bei Dienstleistungsaufträgen. Seit der ersten Gewinnwarnung im Juli versucht der angeschlagene Konzern unter anderem durch Sparmaßnahmen die Bilanz zu sanieren. Analysten zufolge summiert sich die Schuldenlast auf umgerechnet fast zwei Milliarden Euro. (Reporter: Noor Zainab Hussain, bearbeitet von Patricia Uhlig, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below