July 23, 2019 / 7:33 AM / 4 months ago

Gewinnmitnahmen an Chinas Technologiebörse nach Nasdaq-Vorbild

Shanghai, 23. Jul (Reuters) - Am zweiten Tag des Handels am chinesischen Star Market machen einige Anleger Kasse. 21 der 25 dort notierten Firmen rutschten am Dienstag ab, hielten sich aber deutlich über ihren jeweiligen Ausgabepreisen. Zum Debüt des Segments für wachstumsstarke chinesische Unternehmen aus Branchen wie Computerchips und Medizintechnik hatten die Werte im Schnitt um 140 Prozent zugelegt.

“Das ist eine beträchtliche Spekulationsblase”, warnte Fondsmanager Yuan Yuwei vom Hedgefonds Olympus. Die Kurse seien durch die Unternehmensentwicklung nicht gerechtfertigt. “Die hohen Bewertungen nützen den Großaktionären, aber Kleinanleger werden sich die Finger verbrennen.”

Zu den größten Verlierern zählte China Railway & Communications mit einem Kursminus von gut 18 Prozent. Am Montag hatte sie trotz enttäuschender Geschäftszahlen 110 Prozent zugelegt. Die Titel des Mobilfunkchip-Anbieters Espressif bauten dagegen ihre Gewinne aus. Sie stiegen um gut 14 Prozent. (Samuel Shen, Andrew Galbraith und Hakan Ersen, redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1231 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below