March 6, 2019 / 12:16 PM / 6 months ago

MÄRKTE-Credit Agricole nach Bericht über Geldwäsche-Verdacht tiefer

Frankfurt, 06. Mrz (Reuters) - Ein Zeitungsbericht über angebliche Geldwäsche bei der Tochter Indosuez setzt Börsianern zufolge Credit Agricole zu. Die Aktien der französischen Bank verloren am Mittwoch bis zu 2,7 Prozent und gehörten zu den größten Verlierern im Pariser Auswahlindex CAC40.

Dem Blatt “Les Echos” zufolge wird Indosuez in einem Bericht des internationalen Rechercheverbunds OCCRP (Organised Crime and Corruption Reporting Project) erwähnt, das die Spur dubioser Gelder aus Russland und ehemaligen Sowjet-Republiken im Volumen von 470 Milliarden Dollar verfolgt. Credit Agricole betonte, Indosuez habe alle gesetzlichen Anforderungen zur Verhinderung von Geldwäsche erfüllt.

In den vergangenen Tagen waren weitere europäische Banken unter Geldwäsche-Verdacht geraten, darunter die niederländische ING und die österreichische Raiffeisen Bank. Die Aktien der beiden Institute bauten ihre jüngsten Verluste aus und verloren bis zu 4,1 Prozent. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below