September 14, 2018 / 12:07 PM / 2 months ago

MÄRKTE-Geldwäsche-Skandal belastet Danske Bank

Frankfurt, 14. Sep (Reuters) - Neue Schlagzeilen im Geldwäsche-Skandal haben die Aktien der dänischen Danske Bank am Freitag belastet. Die Papiere verloren an der Börse in Kopenhagen in der Spitze 4,8 Prozent auf 163,55 Kronen. Auslöser war Händlern zufolge ein Bericht der Zeitung “Wall Street Journal”, wonach US-Behörden einen gewaltigen Strom an Geldern aus Russland und den ehemaligen Sowjetunion-Staaten untersuchen. Dänemarks größte Bank wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Die dänischen Behörden ermitteln bereits gegen das Institut. Es hatte Lücken bei ihren Vorkehrungen gegen Geldwäsche in Estland zugegeben. (Reporter: Thyagaraju Adinarayan, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below