13. September 2017 / 07:15 / vor 13 Tagen

MÄRKTE-Dax startet schwächer - Apple-Zulieferer unter Druck

Frankfurt, 13. Sep (Reuters) - Zur Wochenmitte ist der Dax mit angezogener Handbremse in den Handel gestartet. Der deutsche Leitindex verlor zur Eröffnung 0,2 Prozent auf 12.503 Punkte. “Für eine Fortsetzung des Aufwärtstrend mangelt es an neuen Impulsen” sagte Marktexperte Thomas Altmann vom Investmenthaus QC Partners. Anleger warteten unter anderem auf die Sitzung der US-Notenbank in der kommenden Woche.

Kursgewinne von Finanz- und Industrieaktien hatten die Indizes an der Wall Street am Dienstag auf Rekordhochs getrieben. Für Ernüchterung sorgte allerdings die Präsentation des neuen iPhones von Apple. Experten bemängelten unter anderem den späten Verkaufsstart. Das drückte die Aktien von Zulieferern wie Dialog, die rund drei Prozent abgaben.

Anleger folgten einer Kaufempfehlung für den Darmstädter Merck-Konzern. Die Titel gewannen 0,5 Prozent und waren damit einer der größten Gewinner im Dax. Berenberg stufte die Aktien hoch auf “Buy” von “Hold”. (Reporter: Anika Ross, redigiert von XY. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below