May 16, 2018 / 7:10 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Schwacher Euro hilft Dax - Nordkorea-Konflikt bremst

Frankfurt, 16. Mai (Reuters) - Die erneute Abwertung des Euro hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch gestützt. Wegen der drohenden Absage des Gipfels zwischen den USA und Nordkorea scheuten Anleger allerdings größere Käufe. Der Dax lag zur Eröffnung knapp im Plus bei 12.986 Punkten. Der Euro fiel auf ein Fünf-Monats-Tief von 1,1814 Dollar und verbesserte dadurch die Wettbewerbfähigkeit heimischer Firmen auf dem Weltmarkt.

Wegen eines gemeinsamen Manövers der USA mit Südkorea sagte Nordkorea ein geplantes Treffen mit Vertretern der Regierung in Seoul ab. Außerdem stellte das Land das für den 12. Juni geplante Treffen zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump infrage. “Es zeigt sich wieder einmal, wie schwierig dieser Friedensprozess werden wird”, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners.

Bei den Unternehmen rückte die Pfandbriefbank ins Rampenlicht. Der Bund verkaufte fast seinen kompletten Anteil am Nachfolge-Institut der Hypo Real Estate, dem der Staat in der Finanzkrise mit Milliarden unter die Arme greifen musste. Die Aktien der Pfandbriefbank verloren 3,4 Prozent. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below