March 8, 2019 / 8:18 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Konjunkturängste ziehen Dax nach unten

Frankfurt, 08. Mrz (Reuters) - Am Aktienmarkt bleibt die Stimmung zum Wochenschluss gedrückt: Der Dax startete mit einem Abschlag von 0,8 Prozent auf 11.428 Punkte in den Handel, nachdem er bereits am Donnerstag Federn lassen musste. Anleger sehen Experten zufolge vor allem die düsteren Wirtschaftsaussichten der Europäischen Zentralbank (EZB) skeptisch. Zudem enttäuschte ein unerwarteter Rückgang der Auftragseingänge in der deutschen Industrie sowie der Einbruch bei den chinesischen Exporten. “Egal wohin man schaut, die Weltwirtschaft kühlt sich deutlich ab”, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Im Rampenlicht an der deutschen Börse standen die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank. Einem Bericht des Nachrichtenmagazins “Focus” zufolge befinden sich die Vorstandschefs der beiden Banken in intensiven Gesprächen über einen möglichen Zusammenschluss. Wie mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Reuters sagten, gibt es kein offizielles Mandat für Gespräche über eine Fusion. Die Titel der Deutschen Bank notierten 0,7 Prozent tiefer, die der Commerzbank 0,3 Prozent fester.

Die Titel von Airbus büßten im MDax 1,8 Prozent ein. Der Flugzeugbauer verzeichnete im Januar und Februar unter dem Strich 99 Stornierungen von Flugzeugen. Diese Zahl seit vergleichsweise hoch, sagte ein Händler.

Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Christian Rüttger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below