April 24, 2020 / 7:19 AM / a month ago

MÄRKTE-Anleger nach Bericht über Rückschlag bei Corona-Medikament ernüchtert

Frankfurt, 24. Apr (Reuters) - Ein Bericht über einen Rückschlag bei der Entwicklung eines Coronavirus-Medikaments hat zum Wochenschluss für Ernüchterung bei Anlegern in Frankfurt gesorgt. Der Dax ging zwei Prozent schwächer bei 10.307 Punkten in den Handel. Der US-Pharmakonzern Gilead wies zwar den Bericht über enttäuschende Testergebnisse bei dem Mittel Remdesivir zur Behandlung der Lungenkrankheit Covid-19 zurück, die Studie in China sei wegen mangelnder Teilnehmerzahl vorzeitig abgebrochen worden. “Dieses Medikament hatte an den Börsen zuletzt für einen deutlichen Sprung nach oben gesorgt”, sagte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung QC Partners. “Von daher ist diese Meldung eine deutliche Warnung an alle euphorischen Investoren.”

Um gut vier Prozent abwärts ging es für die Lufthansa-Aktien. Mit 7,45 Euro kosteten die Papiere so wenig wie seit der Pandemie des Sars-Coronavirus vor 17 Jahren nicht mehr. Insidern zufolge will die Fluggesellschaft Anfang nächster Woche ein staatliches Hilfspaket von bis zu zehn Milliarden Euro schnüren. Im ersten Quartal weitete sich der Verlust auf 1,2 Milliarden Euro aus. Wegen der Pandemie ist der Flugverkehr in Deutschland fast vollständig eingestellt. (Reporterin: Christina Amann. Redigiert von Hans-Edzard Busemann Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below