July 29, 2020 / 7:29 AM / 12 days ago

MÄRKTE-Angst vor zweiter Corona-Welle belastet Dax

Frankfurt, 29. Jul (Reuters) - Steigende Infektionszahlen und die dadurch geschürte Furcht vor einer zweiten Coronavirus-Welle machen Dax-Anleger vorsichtig. Der deutsche Leitindex fiel zur Eröffnung am Mittwoch um 0,1 Prozent auf 12.821 Punkte. Auch die am Abend anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed sorgte für Zurückhaltung am Markt. “Jerome Powell dürfte die Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation anerkennen und den Weg für weitere Maßnahmen ebnen”, sagte Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader mit Blick auf den Fed-Chef. “Den Anlegern ist allerdings klar, dass die Zentralbank die Wirtschaft nicht alleine retten kann.”

Im Fokus der Anleger stand zudem eine Flut von Unternehmenszahlen. Deutsche Bank-Aktien zogen in den ersten Handelsminuten 1,5 Prozent an. Die Corona-Krise hat bei dem größten deutschen Geldhaus im zweiten Quartal weniger tiefe Spuren hinterlassen als befürchtet. Dagegen rauschten BASF-Papiere 4,3 Prozent nach unten. Der Chemieriese traut sich nach einem Verlustquartal wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise weiterhin keine Prognose für das Gesamtjahr zu. (Reporter: Stefanie Geiger, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-75651236 oder 030-28885168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below