Reuters logo
MÄRKTE-Dax beginnt leichter - Nordkorea und EZB im Blick
6. September 2017 / 07:15 / vor 2 Monaten

MÄRKTE-Dax beginnt leichter - Nordkorea und EZB im Blick

Frankfurt, 06. Sep (Reuters) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. Der Dax gab in den ersten Handelsminuten 0,4 Prozent nach auf 12.073 Punkte. Händler erklärten, mit Blick auf die Nordkorea-Krise und die EZB-Sitzung am Donnerstag seien viele Anleger vorsichtig. Die Entwicklung in Fernost bleibe unberechenbar, sagten Anleger. Von der EZB erwarten zwar die meisten Börsianer noch keine Entscheidung über die Zukunft der umstrittenen Anleihenkäufe. Die Währungshüter könnten sich aber zum hohen Wechselkurs äußern. Der Euro kletterte erneut über 1,19 Dollar und blieb damit in Reichweite seines vorige Woche erreichten Zweieinhalb-Jahres-Hochs von über 1,20 Dollar.

Eine Kaufempfehlung von Goldman Sachs schob Daimler um 2,4 Prozent auf 63,79 Euro an. Die Analysten erklärten, die Aktien hätten sich zuletzt unterdurchschnittlich entwickelt. Im Schlepptau von Daimler legten BMW ein halbes Prozent zu. (Reporter: Andrea Lentz; redigiert von Georg Merziger; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below