December 15, 2017 / 8:18 AM / a year ago

MÄRKTE-Dax eröffnet am Hexensabbat schwächer

Frankfurt, 15. Dez (Reuters) - Nach dem Notenbank-Marathon in den vergangenen Tagen gönnen sich Anleger am Freitag eine Verschnaufpause. Der Dax verlor zum Handelsstart 0,3 Prozent auf 13.030 Punkte. Anleger müssen sich zudem auf stärkere Schwankungen an den Börsen einstellen, denn es ist Hexensabbat. An diesem Tag, den es vier Mal im Jahr gibt, verfallen Optionen und Futures auf den Dax sowie Optionspapiere auf einzelne Aktien. “Heute dürfte einer der umsatzstärksten Tage des gesamten Börsenjahres werden. Größere Kursbewegungen sind jederzeit möglich”, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Unter den Top-Favoriten im Dax waren die Titel der Deutschen Telekom mit einem Kursplus von rund einem halben Prozent. Der Konzern aus Bonn kaufte in den Niederlanden das Unternehmen Tele2 und will so zu den Konkurrenten KPN und Vodafone Ziggo aufschließen.

Im MDax standen erneut die Titel des Möbelhändlers Steinhoff unter Beschuss, sie rutschten um sieben Prozent auf 53 Cent ab. In der vergangenen Handelswoche hatte der unter dem Verdacht der Bilanzfälschung stehende Konzern mehr als 80 Prozent an Börsenwert eingebüßt. Anfang Dezember hatten die Titel 3,40 Euro gekostet. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Christian Rüttger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below