January 17, 2018 / 8:16 AM / 7 months ago

MÄRKTE-Wall Street bremst Dax aus - US-Banken im Fokus

Frankfurt, 17. Jan (Reuters) - Dem deutschen Aktienmarkt ist am Mittwoch die Puste ausgegangen. Der Dax verlor in den ersten Handelsminuten 0,3 Prozent auf 13.204 Punkte. Einbußen an der Wall Street und der jüngste Euro-Anstieg trübten die Stimmung. “Nach so starken Kursgewinnen, wie wir sie im Januar bisher gesehen haben, darf eine Korrektur niemanden überraschen”, sagte Stratege Thomas Altmann von QC Partners. Die Kursschwankungen hätten zuletzt zugenommen, was ein Zeichen für eine wachsende Verunsicherung der Anleger sei.

Den Exportwerten im Euro-Raum machte erneut die Stärke der Gemeinschaftswährung zu schaffen. Der Euro behauptete sich klar über der Marke von 1,22 Dollar - in der Nacht hatte er ein Drei-Jahres-Hoch von 1,2322 Dollar erreicht.

Bei den Unternehmen dürften die Bilanzen von Goldman Sachs und Bank of America im Rampenlicht stehen. Bei den deutschen Einzelwerten gaben Zalando im Nebenwerteindex MDax rund ein Prozent ab. Anleger zeigten sich von Ausblick und den Quartalszahlen des Online-Modehändlers wenig angetan. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Boris Berner. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below