March 2, 2018 / 8:09 AM / 7 months ago

MÄRKTE-Drohender Handelskrieg schickt Dax auf Talfahrt

Frankfurt, 02. Mrz (Reuters) - Ein drohender globaler Handelskrieg bereitet Aktienanlegern Bauchschmerzen. Der Dax verlor zur Eröffnung 1,1 Prozent auf 12.054 Punkte und folgte damit der Wall Street und den asiatischen Börsen.

Auslöser der Verkaufswelle war die Ankündigung von US-Strafzöllen auf Stahl- und Aluminium-Importe. Dies schüre die Furcht vor steigenden Kosten für die Unternehmen und deutlich schrumpfenden Gewinnmargen, sagte Anlagestratege Michael Hewson vom Brokerhaus CMC Markets.

Besonders hart trafen die Pläne des US-Präsidenten Donald Trump die europäischen Stahlkonzerne. Thyssenkrupp, Salzgitter verloren bis zu drei Prozent. In Wien gaben Voestalpine 1,8 Prozent und in Amsterdam ArcelorMittal 1,7 Prozent nach. “Die Strafzölle kommen zwar nicht unerwartet, fallen aber höher aus als zuvor signalisiert”, sagte ein Börsianer. Stahl-Einfuhren sollen mit einem Zoll von 25 Prozent belegt werden. Für Aluminium werden zehn Prozent fällig.

Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below