March 28, 2018 / 7:22 AM / 5 months ago

MÄRKTE-Dax startet tiefer - Anleger trennen sich von Tech-Aktien

Frankfurt, 28. Mrz (Reuters) - Die Furcht der Anleger vor einer schärferen Regulierung nach dem Facebook-Datenskandal hat am Mittwoch auch den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Dax startete 0,9 Prozent tiefer bei 11.866 Punkten. “Da die Tech-Aktien einen großen Beitrag zur Aktien-Rally der vergangenen Jahre leisteten, hat eine Korrektur in diesem Sektor einen spürbaren Effekt auf die Märkte insgesamt”, sagte Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Handelshaus AxiTrader. Infineon hielten mit einem Minus von 2,6 Prozent die rote Laterne im Dax, SAP gaben 1,5 Prozent nach. Im TecDax brachen Dialog Semiconductor um 5,6 Prozent ein.

Nervosität herrschte nach wie vor wegen des Zollstreits zwischen Amerika und China. Einerseits hoffen Anleger auf eine Annäherung. Andererseits gehen sie davon aus, dass die Unsicherheit bezüglich des protektionistischen Kurses der USA erst einmal anhält.

Unter Beobachtung standen weiterhin auch Bankenwerte. Deutsche Bank, bei der es offenbar auf eine Ablösung von Vorstandschef John Cryan hinausläuft, lagen 1,2 Prozent schwächer. Commerzbank gaben 2,2 Prozent ab.

Positiv hervor stachen im Nebenwerteindex MDax die Aktien von Aroundtown, die 0,9 Prozent zulegten. Das Immobilienunternehmen hat 2017 einen Rekordgewinn von 1,5 Milliarden Euro erzielt. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below