April 26, 2018 / 7:12 AM / 8 months ago

MÄRKTE-Dax vor EZB tiefer - Deutsche Bank im Sinkflug

Frankfurt, 26. Apr (Reuters) - Am deutschen Aktienmarkt geben am Donnerstag die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) und eine Flut von Firmenbilanzen den Takt vor. Zur Eröffnung lag der Dax 0,2 Prozent tiefer bei 12.403 Punkten.

Börsianer erhoffen sich von EZB-Chef Mario Draghi Hinweise, wie lange die Anleihenkäufe noch fortgesetzt werden sollen. Zudem stehen der von US-Präsident Donald Trump entfachte Handelsstreit und mögliche negative Folgen für die Weltwirtschaft im Fokus. An den Leitzinsen, die seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent liegen, wird wohl nicht gerüttelt.

Bei den Unternehmen stach die Deutsche Bank heraus, deren Aktien nach einem Gewinneinbruch im ersten Quartal rund drei Prozent abgaben. Die Bank stutzt unter ihrem neuen Chef Christian Sewing zudem das zuletzt schwächelnde Investmentbanking zurecht.

Auch bei der Lufthansa ging es 3,4 Prozent abwärts. Die Fluggesellschaft hat im reiseschwachen Winterquartal deutlich weniger Gewinn eingeflogen als von Analysten erwartet.

Anleger griffen hingegen nach einem optimistischem Ausblick bei Aixtron zu. Die Titel waren mit einem Plus von sechs Prozent Spitzenreiter im TecDax. Nach kräftig gestiegenen Bestellungen zum Jahresauftakt rechnet der Chipanlagenbauer damit, die Jahresziele am oberen Rand der Prognose zu erreichen. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below