July 6, 2018 / 7:16 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Dax kriecht vorwärts - Hoffnung auf Deeskalation im Zollstreit

Frankfurt, 06. Jul (Reuters) - Die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und der Europäischen Union (EU) hat Anleger am Freitag vorsichtig optimistisch gestimmt. Der Dax legte zu Handelsbeginn um 0,3 Prozent auf 12.504 Punkte zu. “Aktuell überwiegt bei den Investoren die Hoffnung, dass nach den jüngsten Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und der EU der Konflikt so schnell nicht in die nächste Runde gehen wird, sondern erst einmal weitere Gespräche stattfinden”, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader.

Einen bangen Blick warfen Investoren dagegen nach China, wo der Handelsstreit mit den USA eskalierte. Die US-Zölle auf chinesische Waren im Volumen von 34 Milliarden Dollar traten in Kraft und die Regierung in Peking drohte Gegenmaßnahmen an. US-Präsident Donald Trump drohte wiederrum an, auf weitere Güter aus der Volksrepublik Zölle zu verlangen. Ein Handelskrieg sei nun Realität geworden, sagte Investmentstratege Norihiro Fujito vom Brokerhaus Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities.

Größter Dax-Gewinner mit einem Kursplus von 4,7 Prozent waren die Titel von ThyssenKrupp nach dem Rücktritt von Firmenchef Heinrich Hiesinger. Einige Investoren hofften nun darauf, dass der Stahlkonzern weiter umgebaut und auf mehr Effizienz getrimmt werde, sagte ein Händler.

Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below