September 17, 2018 / 7:15 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Anleger ziehen wegen Zollstreit die Bremse - Dax startet tiefer

Frankfurt, 17. Sep (Reuters) - Für die Börsen gibt es zum Wochenauftakt wieder nur ein Thema: den Handelsstreit zwischen China und den USA. “Der Zollstreit ist eines der Hauptrisiken für die Weltwirtschaft und damit auch für die Finanzmärkte”, sagte Anlagespezialist Martin Dresp von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Der Dax startete 0,6 Prozent schwächer in den Handel mit 12.053 Punkten. Auch in China standen die Ampeln auf rot, die wichtigsten Indizes notierten im Minus.

China drohte einem Medienbericht zufolge damit, der nächsten geplanten Verhandlungsrunde mit den USA fernzubleiben, sollten die Vereinigten Staaten neue Zölle verhängen. Man werde nicht “mit der Pistole auf der Brust” Gespräche führen, zitierte das “Wall Street Journal” einen chinesischen Regierungsvertreter. Vergangene Woche hatte es noch Hoffnungen an den Börsen gegeben, dass sich die beiden Wirtschaftsmächte im Konflikt um höhere Zölle annähern.

Unter Druck standen vor allem exportorientierte Aktien wie die der Autohersteller. Die Titel von Volkswagen und Daimler verloren je rund ein Prozent, BMW-Aktien gaben 1,6 Prozent nach. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below