June 21, 2019 / 7:18 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Anleger fürchten Eskalation im Streit zwischen USA und Iran

Frankfurt, 21. Jun (Reuters) - Spannungen im Nahen Osten und der Handelskonflikt USA/China machen Anlegern an der Börse zu schaffen. Der Dax notierte am Freitag in den ersten Handelsminuten etwas schwächer bei 12.340 Punkten. “Neben der ungewissen Entwicklung im Handelskonflikt lastet auch die Eskalation zwischen den USA und dem Iran auf der Stimmung der Investoren”, schrieben die Experten der Postbank. Nach dem Abschuss einer US-Drohne in der Golf-Region durch iranische Revolutionsgarden genehmigte US-Präsident Donald Trump der “New York Times” zufolge Militärangriffe auf Ziele im Iran, ließ sie dann aber doch nicht ausführen. “Vor einem möglichen Anschlag gehen Anleger lieber in Deckung und steuern sichere Häfen wie Gold an”, sagte Timo Emden, Marktanalyst bei Emden Research.

Die Aktien der Deutschen Bank gaben 0,7 Prozent nach. Die US-Notenbank Fed legt am Abend den ersten Teil ihres Stresstests vor. Führende Manager des Geldhauses rechnen Insidern zufolge mit Auflagen für die US-Investmenttochter, auch wenn sie den Stresstest bestehen sollte. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below