January 24, 2020 / 8:13 AM / a month ago

MÄRKTE-Dax öffnet fester - Geschäftszahlen verdrängen Angst vor Coronavirus

Frankfurt, 24. Jan (Reuters) - Nach den Kursverlusten vom Donnerstag wagen sich die Anleger an die Frankfurter Börse zurück. Der Dax legte in den ersten Handelsminuten ein Prozent zu auf 13.520 Punkte. “Die weiterhin stark verlaufende Berichtssaison in den USA verdrängt für den Moment die Angst vor einer unkontrollierbaren Ausbreitung des Coronavirus”, sagte Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Brokerhaus Axitrader. Die Anleger dürften aber die Entwicklung der Krankheit weiter verfolgen. “Eine Verschlechterung der Lage könnte die Kauflaune schnell wieder dämpfen.”

Der US-Chiphersteller Intel schnitt zuletzt besser ab als erwartet und blickt zudem optimistischer nach vorn als Experten. Die Aktien legten nachbörslich zu und zogen die Titel von Infineon um 1,9 Prozent nach oben.

Ein Bericht über eine mögliche Einigung mit den Glyphosat-Klägern beflügelte die Bayer-Aktien, die mit einem Plus von 3,5 Prozent an der Dax-Spitze standen. Die Agentur Bloomberg berichtete unter Berufung auf Insider, dabei gehe es um eine Summe von zehn Milliarden Dollar.

Reporterin: Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below